Geschwisterwagen im Test: Meine Erfahrung und Empfehlung für den UPPAbaby VISTA

WERBUNG | Geschwisterwagen ja oder nein? Diese Frage stellt sich wohl erstmal jeder, der bereits ein Kleinkind hat und ein Baby erwartet. Auch ich habe mich ziemlich früh damit beschäftigt und überlegt, wie ich mit zwei Kindern unter zwei schnell von A nach B kommen werde. Wie werde ich beiden Kindern gerecht? Wie ist es für mich als Mama am einfachsten und für die Kinder am sichersten? Mittlerweile ist meine Kleine sechs Monate und der Große fast zwei Jahre alt. Wir sind täglich mit unserem UPPAbaby VISTA unterwegs und lieben ihn über alles. Wenn ihr trotzdem noch unsicher seid und mehr über den UPPAbaby Geschwisterwagen erfahren wollt, lest einfach weiter.

Dieser Beitrag enthält Werbung für UPPAbaby*.

Wann ist ein Geschwisterwagen für Baby und Kleinkind sinnvoll?

Zuerst sollte man sich folgende Fragen stellen:

  • Das größere Kind bleibt oft stehen und man kommt nicht schnell zum Ziel?
  • Die Gefahr im Straßenverkehr kann das größere Kind noch nicht einschätzen?
  • Ist man eher zu Fuß bzw. mit den Öffentlichen statt mit dem Auto unterwegs?
  • Das Baby soll nur an schlechten Tagen in einer Babytrage getragen werden?

Alle Fragen konnte ich eindeutig mit JA beantworten. So stand relativ früh fest, dass wir einen Geschwisterwagen benötigen.

Meine Kinder haben einen Abstand von 16 Monaten. Aber selbst wenn ich erst jetzt das zweite Kind bekommen würde (der Große wird bald 2), hätte ich mich immer noch für den Geschwisterwagen entschieden. Die Kinder sitzen gerne zusammen in dem Wagen und auch, wenn der Große mal laufen will, gibt es dank des Geschwisterwagen immer wieder die Möglichkeit, ihn in den Wagen zu setzen, wenn wir schnell wohin müssen oder es zu gefährlich wird.

3 Gründe, warum der UPPAbaby VISTA für mich der beste Geschwisterwagen ist

#1 Flexibel hintereinander statt nebeneinander

Beim UPPAbaby VISTA sitzen zwei Kinder hintereinander. Das Gestell ist genauso breit und lang wie bei herkömmlichen Single-Kinderwagen. Durch drei Steckpositionen auf dem Gestell, kann man entweder ein Kind ganz nach oben und das andere nach unten setzen oder nur einen Sitz in die Mitte stecken, falls man mit nur einem Kind unterwegs ist. Die Sitze sind alle ganz variabel in jede Richtung zu drehen. Auch eine Babywanne oder ein Autositz finden ihren Platz auf dem Gestell. Mit der Babywanne gewinnt der Wagen etwas an Länge, was für mich jedoch noch nie zum Problem wurde. Man hat schnell raus, wie man, z.B. beim Einkaufen, um die Ecke kommt. Außerdem kommt man durch die „normale“ Breite besser durch alle gewöhnlichen Türen als mit einem breiten Geschwisterwagen.

#2 Mit Babywanne und Sportsitz direkt nach der Geburt unterwegs

Da beim UPPAbaby VISTA neben dem Sportsitz auch die Babywanne mit Liegefläche auf das Gestell passt, kann das Baby direkt nach der Geburt mitfahren. Die Babywanne ist übrigens so konzipiert und getestet, dass sie auch als Babybett geeignet ist. Unser Baby schläft tagsüber immer in der gemütlichen Babywanne, die im kühleren Hausflur steht. Falls wir los wollen, kann ich den Großen einpacken und die Wanne einfach auf das Gestell klicken, ohne das Baby durch ein Umbetten zu wecken. Wenn der obere Sportsitz mit dem größeren Kind zur Mutter gerichtet ist, kommt man problemlos an das Baby in der Wanne heran, wie ihr auf dem rechten Bild sehen könnt. Sitzt das größere Kind in Fahrtrichtung, kann es zwar sein Geschwisterchen sehen, aber man selbst kommt etwas schlechter an das Baby heran. Dies ist der kompakten Länge des Wagens geschuldet. Dafür können die Sitze mit nur einem Klick entfernt oder gedreht werden.

#3 Doppelter Schlaf dank flexibler Sitze

Nichts ist heiliger, als die Zeit, in der beide Kinder schlafen. Wenn der Große seinen Mittagsschlaf machen will, kommt die Kleine einfach mit. Trotz Babywanne kann man den oberen Sportsitz relativ flach stellen, sodass das Einschlafen leichter fällt. Auch, wenn zwei Sportsitze auf dem Gestell stecken, kann man beide liegend stellen. Nun brauchen die Kinder nur noch den gleichen Rhythmus und die Mittagspause in einem Café ist sicher.

Alle Vorteile des UPPAbaby VISTA auf einen Blick:

  • Als Geschwisterwagen, Zwillingswagen und Single-Kinderwagen nutzbar
  • Durch drei Steckpositionen sind alle Sitze flexibel platzierbar
  • Die Babywanne hängt nicht so tief wie bei anderen Geschwisterwagen-Herstellern
  • Beide Kinder können parallel in Schlafposition gestellt werden
  • Gestell ist nicht breiter und nur minimal länger als herkömmliche Kinderwagen
  • Großer Korb ist immer zugänglich
  • Autositz Adapter sind erhältlich
  • Mitfahrbrett ist erhältlich, so könnten sogar drei Kinder mitfahren
  • Ausklappbarer UV-Schutz bei Babywanne und Sportsitz
  • Luft- und Sichtfenster im Sportsitz und Babywanne

Habt ihr noch Fragen zum UPPAbaby Geschwisterwagen? Hinterlasst ein Kommentar und ich antworte gerne!

*Die mit Sternchen markierten Links führen zu unseren Kooperationspartnern. Wir zeigen und empfehlen nur Produkte, von denen wir 100%-ig überzeugt sind

Kategorie Produkte, Unterwegs
Autor

Google ist ihr zweiter Vorname. Als Recherche-Profi weiß Janine immer, wo es die schönsten Produkte zum besten Preis gibt. So wurden schon einige Produkte auf Herz und Nieren getestet. Hauptsache praktisch, einfach und unkompliziert – so gestaltet sich auch ihr Alltag mit zwei Kindern unter zwei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.