Dein Baby schläft nur kurz und wird nach ca. 30 Min. wieder wach? Mit diesen Tricks schläft es länger

Da ist das Baby gerade eingeschlafen und eine halbe Stunde später wieder wach. Manchmal dauert sogar der Einschlafprozess länger als als das eigentliche Nickerchen. Ich habe in diesem Blogpost den Grund für das Aufwachen und Lösungen zusammengefasst, damit dein Baby wieder länger als nur 30-45 Min. schlafen kann.

Disclaimer: Ich bin kein Wissenschaftler oder Arzt und fasse hier lediglich meine eigenen Recherchen inkl. Erfahrungen mit den eigenen Kindern als Tipps und Tricks für euch zusammen.

Warum wacht ein Baby nach 30 Min. wieder auf?

Nach ca. 30 Minuten findet ein Wechsel der Schlafphasen statt. Ein Baby wird zu diesem Zeitpunkt etwas wacher und überprüft, ob alles noch so ist, wie zu dem Zeitpunkt, als es eingeschlafen ist. Einschlafen ist immer ein sehr „gefährlicher“ Prozess für die Babies. Sie müssen loslassen und darauf vertrauen, dass sie während der Schlafenszeit in Sicherheit sind. Deshalb schläft es sich auch am besten geborgen an der Brust oder beim Kuscheln/Tragen ein.

Der Knackpunkt: Ist die Schlafsituation nach 30 Min. noch so wie beim Einschlafen?

Das Baby wird zum Einschlafen gestillt, in der Trage gewogen oder im Kinderwagen in den Schlaf geschaukelt? Und in welcher Situation befindet es sich 30 Min. später? Vielleicht wurde es ins Bettchen gelegt, man hat sich mit der Trage hingesetzt oder der Kinderwagen ist zum Stehen gekommen?

Wird das Baby nach 30 Min. leicht wach, überprüft es, ob es noch die Einschlafsituation vorfindet. Falls nicht, wird es meistens ganz wach und ist nicht ausgeschlafen, sondern quengelig.

So schläft dein Baby länger als 30 Min.

Sorge dafür, dass dein Baby nach 30-45 Min. wieder genau die gleiche Situation vorfindet, wie beim Einschlafen:

  • STILLEN/FLASCHE | Hat dein Baby zum Einschlafen getrunken, stille schnell weiter oder gebe wieder die Flasche, sobald es leicht wach wird. Manchmal reicht auch nur der Schnuller.
  • TRAGE | Ist es in der Trage eingeschlafen, trage es mind. 45 Min., bis du es ablegst.
  • KINDERWAGEN | Ist es im Kinderwagen eingeschlafen, hab‘ die Uhr im Auge und fahre 25 Min. nach dem Einschlafen nochmal bisschen weiter oder mache direkt einen 45 Min. langen Spaziergang und kehre dann erst wieder zu Hause ein.
  • AUTO | Schläft dein Baby im Auto ein, ist es sinnvoll, wenn die Fahrt länger als 30 Min. dauert, damit es auch nach 30 Min. noch Fahrbewegungen wahrnimmt.
  • SCHNULLER | Ist einfach nur der Schnuller im Schlaf herausgefallen, sollte auch dieser während der Aufwachphase wieder im Mund sein.
  • BETT | Ist dein Baby irgendwo alleine und ohne Hilfe eingeschlafen (beim Spielen, im Bett), lass‘ es in Ruhe, wenn es nach 30 Min. vielleicht kurz wach wird. (Selbstverständlich nicht weinen lassen.) In den meisten Fällen wird dein Baby es schaffen, alleine wieder einzuschlafen – genauso, wie beim Einschlafen zuvor.

Ist die Aufwachphase überwunden, kann dein Kind 1-3 Stunden schlafen

Dieses Phänomen habe ich bei diversen Nickerchen beobachtet und es ist wirklich spannend, wenn man den Dreh raus hat. Am einfachsten ist es natürlich, wenn dein Baby alleine einschlafen kann. Denn dann bist du nicht dafür verantwortlich, wieder eine Einschlafsituation zu schaffen. Jedoch solltest du mit den oben genannten Tipps und einem besseren Verständnis für das typische Schlafverhalten deines Babies sowohl den Babyschlaf als auch deine freie Zeit verlängern können.

Natürlich muss ein Baby nicht IMMER länger als 30 Min. schlafen. Manchmal ist es auch einfach nach 30 Min. ausgeschlafen. Wenigstens ein Schlaf am Tag sollte jedoch länger als 30 Min. sein.

So lernt dein Baby selbständig (nicht zwingend alleine) einzuschlafen

Das Thema Einschlafen ist so komplex und am Ende doch so einfach. Mein erstes Kind hat erst mit 2 Jahren gelernt, selbständig in seinem Bett einzuschlafen. Bei meinem zweiten Kind wollte ich es von Anfang an richtig machen und habe einen Kurs gemacht. Und siehe da – mit ein paar wichtigen Informationen und Tricks klappt es fast immer! Natürlich ohne Schreien lassen und mit viel Liebe. Ich empfehle diesen Kurs jedem, der schwanger ist, um direkt alles über das Thema Babyschlaf zu lernen. Das Baby dankt es einem ausgeschlafen, ausgeglichen und zufrieden.

Mit unserem Code „babyeckchen“ spart ihr 20 % auf den Online Kurs der Babyschlafschule. Auch ein super Geschenk zur Geburt! Ich hätte ihn mir schon beim ersten Kind gewünscht.
>> Hier kommt ihr zum Babyschlafkurs.

Fazit und Disclaimer

Babyschlaf ist sehr individuell und je nach Alter, Gesundheitszustand und Entwicklungsschub verschieden. Behalte die Tipps im Hinterkopf, probiere sie ohne Druck aus und freue dich über kleine Erfolge. Man kann ein Baby nicht manipulieren, aber du kannst ihm während dem Wechsel der Schlafphasen die gleiche Sicherheit geben, die es beim Einschlafen bekam und ihm eine vertrauensvolle Schlafumgebung schaffen. Weitere hilfreiche Tipps findest du im Beitrag „So hat mein Kind alleine schlafen gelernt„.

Hast du die Tipps schon ausprobiert oder eine Frage? Dann schreibe gerne in die Kommentare

Kategorie Baby-/Kinderschlaf
Autor

Google ist ihr zweiter Vorname. Als Recherche-Profi weiß Janine immer, wo es die schönsten Produkte zum besten Preis gibt. So wurden schon einige Produkte auf Herz und Nieren getestet. Hauptsache praktisch, einfach und unkompliziert – so gestaltet sich auch ihr Alltag mit zwei Kindern unter zwei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.